Anleitung zum Entfernen des Java-Web-Plugin in allen Browsern

Wir haben über Java und seine regelmäßigen Schwachstellen berichtet, wovon zwei  (siehe hier und hier [Englisch]) Zero-Day-Exploits waren. Java ist ein weitverbreitetes Tool, weil es auf allen Plattformen einsetzbar ist und wenn eine Sicherheitslücke innerhalb einer Plattform gefunden wird, dann kann sie sehr oft auf alle anderen übergreifen.

Richtig angewandt bietet Java erweiterte Einsatzmöglichkeiten und Funktionsweisen zu einem günstigen Preis. Heutzutage verfügt jeder Browser über ein Java-Plugin und sie alle haben etwas gemeinsam: Sie setzen eine systemübergreifende Java-Installation ein. Somit sind alle Browser betroffen, wenn es bei der lokalen Java-Installation Probleme gibt.

Um dieses Risiko zu vermindern, sollte man sich als Anwender fragen, ob man Java auf seinem Computer wirklich benötigt.

Wenn die Antwort ‚Nein’ lautet, dann deinstalliert Java einfach.

Sollte die Antwort ‚Ja’ lauten, dann lest bitte weiter.

 

Wir raten, zwei Browser zu installieren, von denen einer das Java-Plugin aktiviert hat und der andere nicht. Der Browser mit Java sollte ausschließlich mit den Programmen/Applets benutzt werden, die eine Java-Installation voraussetzen. Der Browser ohne Java sollte für alle anderen Einsatzzwecke benutzt werden. Dabei gilt: Ist kein Java-Plugin vorhanden, kann auch kein Applet initiiert werden, selbst wenn Java auf dem System installiert ist.

Alle Browser haben das Java-Plugin bereits vorinstalliert im Sinne der Benutzerfreundlichkeit. Um das Plugin für einen Browser zu deaktivieren, folgt dem entsprechenden Link für euren Browser oder deaktiviert es für alle Browser.

 

Java in allen Browsern deaktivieren

Ab Java v7 Update 10 wurde eine neue Sicherheitsfunktion hinzugefügt. Ihr könnt Java durch das Java-Kontroll-Panel in allen Browsern ausschalten. Hier findet ihr eine detaillierte Anweisung von Java.com.

Solltet ihr Java gar nicht benötigen, könnt ihr es natürlich komplett deinstallieren.

 

Java in einem bestimmten Browser deaktivieren

Klickt auf den Browsernamen, um direkt zu diesem Bereich zu gelangen:

 

Deaktivierung des Java-Plugin in Firefox

  1. Oben im Firefoxfenster auf den Firefox-Button (Tools-Menü bei Windows XP) und dann auf Add-ons klicken. Der Add-ons-Manager wird geöffnet.
  2. Aus dem Add-ons-Manager Tab das Plugins-Feld wählen.
  3. Auf das Java (TM) Platform Plugin klicken, um es anzuwählen
  4. Auf den Disable (Sperren)-Button klicken (wenn der Button entsperren zeigt, ist Java bereits deaktiviert).

 

 

Deaktivierung des Java-Plugin in Chrome

1. Zu chrome://plugins/ gehen

2. Das Java-Plugin deaktivieren

 

 

Deaktivierung des Java-Plugins in Safari

  1. Zu Safari > Einstellungen gehen oder auf (⌘,) = Befehl – Komma drücken
  2. Auf „Sicherheit” klicken
  3. „Java aktivieren” deaktivieren
  4. Das Safari-Einstellungs-Fenster schließen

 

 

Deaktivierung des Java-Plugins in Opera

Gebt unter Opera opera:plugins in die Adresszeile ein und klickt auf den Deaktivierungs-Button.

 

Deaktivierung des Java-Plugins im Internet Explorer

Hier kann Java deaktiviert werden, indem man die Kill-Bits für Java CLSIDs einstellt und die URL-Aktion auf Disable (deaktivieren) setzt. Leider ist die Deaktivierung von Java im Internet Explorer nicht so einfach wie bei den anderen Browsern.

Warnung: Diese Prozedur verlangt ein paar Änderungen im Registry. Führt bitte ein Backup des Registrys durch, bevor ihr hier etwas ändert. Wir übernehmen keine Verantwortung für mögliche Schäden, wenn ihr unseren Anweisungen folget.

1. Folgende Datei herunterladen: disable_java_ie.txt

2. Die .TXT  Datei zu .REG ändern

3. Diese Datei als Administrator ausführen

4. IE erneut starten

Hinweis: Weitere Informationen über die Deaktivierung von Java in IE könnt ihr hier in dem Originalartikel nachlesen.

 

Sorin Mustaca

IT Sicherheitsexperte